Zeichen gegen sexuelle Übergriffe

Die Vertreter der Churer Sportvereine haben anlässlich der Generalversammlung ICS, welche bedingt durch das Coronavirus um ein halbes Jahr verschoben wurde, entschieden, ihre Kinder und Jugendlichen konsequent gegen sexuelle Übergriffe zu schützen. So wurde entschieden, dass Jugendsportförderbeiträge künftig nur noch an Churer Sportvereine ausgerichtet werden, wenn sie Mitglied in einer Organisation zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexuellen Übergriffen und Grenzverletzungen sind oder in einer vom ICS Vorstand vorgegebenen Selbstverpflichtung erklären, geeignete Massnahmen zum Schutz getroffen zu haben. So wird den Vereinen empfohlen der VERSA beizutreten (siehe Box). Dieser Entscheid wird dem Churer Stadtrat, welcher noch darüber befinden muss, beantragt.
 
Weiter wurde der Vorstand unter dem Präsidium von Jürg Kappeler im Amt bestätigt und die Wahlempfehlung des Vorstandes der ICS für die Gemeinderatswahlen vom 27. September 2020 wurde zur Kenntnis genommen. 


< zurück