Der Churer Gemeinderat sagt JA - Kind us dera Stadt

Nach dem Ja vom Churer Gemeinderat zu neuer Sportinfrastruktur lanciert die Interessengemeinschaft Churer Sportvereine (ICS) gemeinsam mit der Klangstark GmbH den Song «Kind us dera Stadt». Mit dem Song (und Video) wird darauf aufmerksam gemacht, für wen zeitgemässe Sportinfrastruktur erstellt werden soll.

Der Churer Gemeinderat hat gestern Donnerstag, 6. September 2018, ohne Gegenstimme einen Kredit über CHF 43.9 Mio. Schweizer Franken für die Umsetzung des Siegerprojektes des Gesamtwettbewerbs Rasen- und Eissport genehmigt. Damit ist der Weg frei für die Churer Stimmbevölkerung, am 25. November 2018 darüber zu entscheiden, ob die längst überfällige Investition in zeitgemässe Sportinfrastruktur getätigt werden kann. «Seitens Sportvereine sind wir hocherfreut einerseits darüber, dass der Gemeinderat ohne Gegenstimme über alle Parteien hinweg den dringenden Bedarf an zeitgemässer Sportinfrastruktur erkannt hat. Andererseits hoffen wir nun, dass die Churer Stimmbevölkerung den Handlungsbedarf ebenfalls erkennt und am 25. November ein JA in die Urne legen wird», so Jürg Kappeler, Präsident der ICS und Gemeinderat.

Die neue Churer Hymne lanciert
Heute Freitag lanciert die ICS zusammen mit der Klangstark GmbH den Song «Kind us dera Stadt». Der Song ist als Aufruf der Churer Kinder und Jugendlichen an die Stimmberechtigten zu verstehen, welche über die künftige Sportinfrastruktur entscheiden werden. «Die Churer Kinder und Jugendlichen sind die Hauptleidtragenden der heutigen Situation bzw. die Hauptprofiteure von Investitionen in neue Sportinfrastruktur. Mit dem Song möchten wir darauf aufmerksam machen, für wen wir moderne Sportanlagen erstellen», so Stephan Schmid alias «Stämpf» von Klangstark. Passend zum Song wurde auch ein Video erstellt: https://youtu.be/H1dQr-VVhaQ.



< zurück